This post is also available in: Englisch Italienisch Niederländisch Schwedisch

Bewerben Sie sich für die professionelle Klassifizierung

Die Handelsbedingungen haben sich am 1. August 2018 geändert. Bewerben Sie sich für die professionelle Klassifizierung und behalten Sie Ihren derzeitigen Handelshebel!

Warum sollten Sie eine professionelle Klassifizierung beantragen?

Die neuen ESMA-Regelungen, die am 1. August 2018 in Kraft getreten sind, betreffen Ihren Handel und insbesondere die maximale Hebelwirkung auf Ihrem Konto. Damit Sie mit Ihren bestehenden Handelsbedingungen fortfahren können, sollten Sie die Klassifizierung als professioneller Händler beantragen.

Höheres
Potenzial Handelshebel

Ab dem 1. August 2018 werden Kunden, die als professionelle Händler eingestuft wurden, einen höheren Hebel haben als Privatkunden. Ein höherer Hebel ermöglicht einen größeres Handelsvolumen ohne eine zusätzliche Finanzierung, kann aber auch zu größeren Verlusten führen, so dass Sie ihn mit Vorsicht nutzen sollten.*

Bedienung
Früherer Zugang

Wir veröffentlichen regelmäßig neue Trading-Produkte und Add-ons. Kunden, die als professionelle Händler eingestuft sind, erhalten einen frühen Zugang zu diesen, bevor sie allgemein an Privatkunden weitergegeben werden.

Sicherheit
Getrennte Konten

EuropeFX wird einen Betrag in Höhe Ihres Guthabens, für jedes Konto, welches Sie bei uns eröffnet haben, auf einem getrennten Bankkonto verwalten.

*Während Pro-Kunden Zugang zu einem höheren Hebel haben, ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken zu erkennen.
Der Handel mit einem höheren Hebel erhöht dabei das Risiko von Handelsverlusten.

Professionelle Händlerklassifizierung

EuropeFX ist bestrebt, das bestmögliche Handelsumfeld mit einer breiten Palette von Instrumenten und mehreren Handelsplattformen zu bieten, die für Händler aller Erfahrungs- und Kompetenzniveaus geeignet sind. Wir bieten Handelskonten für Privatkunden sowie für Kunden, die die Klassifizierung als professioneller Trader beantragt haben.

Qualifiziere ich mich für die Einstufung als professioneller Händler?

EuropeFX Pro - Kriterien

Um für die Einstufung als EuropeFX Pro-Händler in Frage zu kommen, müssen Sie die Zulassungskriterien erfüllen. Wenn Sie zwei oder mehr der folgenden drei Fragen mit \”Ja\” beantworten können, qualifizieren Sie sich möglicherweise für die Einstufung von EuropeFX Pro.

Haben Sie in den letzten vier Quartalen auf einem relevanten Markt 10 Transaktionen von erheblichem Volumen pro Quartal abgeschlossen?

Beträgt die Größe Ihres Finanzinstrumentportfolios, inklusive Bareinlagen und Finanzinstrumente, mehr als 500.000 €?

Arbeiten Sie, mindestens seit einem Jahr, in einer professionellen Position im Finanzsektor?

REDE MIT UNS

Fragen zu EuropeFX Pro?

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Alle EuropeFX-Konten verfügen über die gleiche Auswahl an Instrumenten, Handelsplattformen und STP-Handelsausführung. Während die neuen ESMA-Vorschriften die Hebelwirkung, die den Kunden auf EuropeFX Standard-Konten angeboten wird, einschränken, haben Kunden, die als professionelle Händler eingestuft werden, weiterhin Zugang zu ihren bestehenden Hebeln und zu einem frühen Zugang zu allen unseren künftigen Produktveröffentlichungen.

Die Steuerregelung für unsere Produkte für Inhaber von EuropeFX Pro-Konten wird sich nicht ändern.

Wenn Sie nicht für die Klassifizierung als professioneller Händler qualifiziert sind, können Sie trotzdem auf einem Standard-Konto bei uns handeln und Zugang zu der gleichen Auswahl an Handelsplattformen und Produkten erhalten. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Die ESMA (European Securities and Markets Authority) hat CFDs als hochriskante, komplexe Finanzinstrumente eingestuft, die möglicherweise nicht für alle Privatkunden geeignet sind. Um das potenzielle Risiko für Händler zu minimieren, wird die neue ESMA-Verordnung den maximal verfügbaren Hebel auf 1:30 bis 1:2 für Handelsprodukte begrenzen. Diese Grenzwerte sind am 1. August 2018 in Kraft getreten und gelten nicht für Kunden, die als professionelle Händler eingestuft wurden.

Die ESMA (European Securities and Markets Authority) hat CFD’s als hochriskante und komplexe Finanzinstrumente eingestuft, die möglicherweise nicht für alle Privatkunden geeignet sind. Um das potenzielle Risiko für Händler zu begrenzen, werden die neuen ESMA-Vorschriften, die maximal verfügbare Hebelwirkung bei Handelsprodukten auf 1:30 bis 1: 2 begrenzen. Diese Begrenzungen treten am 1. August 2018 in Kraft und gelten nicht für Kunden, die als Pro-Händler eingestuft sind.

Ihr “Finanzinstrument-Portfolio” umfasst Aktien, Derivate (nur Bareinlagen für Fonds / Gewinne aus der Anlage in Derivaten), Schuldtitel und Bareinlagen. Es umfasst keine Immobilienportfolios, direkten Rohstoffbesitz oder Nominalwerte von fremdfinanzierten Instrumenten.

Ja. Die professionelle Händlerklassifizierung ist nur für registrierte Kunden verfügbar. Wenn Sie ein bestehendes Konto bei uns haben, können Sie die professionelle Klassifizierung beantragen. Neue Kunden können ein Standardkonto eröffnen und sich dann für die professionelle Klassifizierung bewerben.

CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, Gelder schnell durch Hebelwirkung zu verlieren. 79.99% der Privatanleger-Konten verlieren Gelder wenn Sie CFDs mit diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können das Risiko einzugehen Ihr Geld zu verlieren. U kunt hier meer informatie vinden.

eFXGO! Offizielle iOS Handy-App • Kostenlos - verfügbar im App Store

4.5/5