CFDs

This post is also available in: Englisch Italienisch Niederländisch Schwedisch

CFDs handeln mit EuropeFX

Ein CFD (Contract for Difference, Differenzkontrakt) ist eine Vereinbarung zwischen zwei Parteien (Käufer und Verkäufer), die Wertdifferenz zwischen dem Eröffnungs- und Schlusskurs eines bestimmten Vermögenswerts auszutauschen.

Der Eröffnungskurs ist der Kurs zum Zeitpunkt des Abschlusses der Vereinbarung und der Schlusskurs ist der Kurs zum Zeitpunkt der Ausführung der Vereinbarung.

Letztlich handelt es sich beim CFD-Handel um einen Kontrakt zwischen Ihnen und dem Markt. Sie eröffnen einen Trade, indem Sie einen Kontrakt für einen bestimmten Vermögenswert kaufen, und schließen den Trade, indem Sie den Kontrakt wieder an den Markt verkaufen, wobei Sie hoffentlich einen Gewinn erzielen.

CFDs kann man aber nicht nur als Käufer handeln. Sie können wie bei allen Trades einen CFD-Trade auch auf der Verkäuferseite eröffnen. Das Prinzip ist das gleiche. Wenn Sie den Kontrakt vom Markt zurückkaufen, machen Sie hoffentlich einen Gewinn.

Die Größen von CFD-Kontrakten sind fix. CFDs auf Aktien bestehen z.B. aus 100 Aktien des jeweiligen Unternehmens. Ein Kontrakt für Google-Aktien (GOOGL) entspräche damit dem Wert für 100 Aktien des Suchmaschinengiganten. Bei einem aktuellen Kurs von 853,69 USD läge der Wert des Kontrakts damit bei 85.369 USD.

Wie beim Devisenhandel sind CFDs Hebelprodukte. Der Handel mit einem 1:30 Broker würde es Ihnen effektiv ermöglichen, einen Handel im Wert von $30 für jeden $1 auf Ihrem Konto zu kontrollieren.

Bei dieser Hebelwirkung benötigen Sie 2.845,56 $ auf Ihrem Konto, um einen vollständigen Kontrakt mit Google-Aktien zu handeln.

Wir bleiben beim Beispiel Google: Wenn Sie überzeugt sind, dass der Aktienkurs steigen wird, kaufen Sie einen Kontrakt, den Sie dann zum höheren Kurs wieder verkaufen. Hier kommt die „Differenz“ ins Spiel. Es findet keine tatsächliche Übertragung der Aktien statt. Der Kontrakt bezieht sich ausschließlich auf die Differenz zwischen dem Eröffnungs- und Schlusskurs.

Sie kaufen einen Kontrakt für Google beim Kurs von 853,69 USD. Nehmen wir nun an, der Aktienkurs steigt auf 875,69 USD. Wenn Sie den Trade nun schließen, machen Sie einen Gewinn von 22 USD pro Aktie (875,69-853,69) und einen Gesamtgewinn von 2.200 USD (22 x 100).

Wenn wir überzeugt sind, dass der Aktienkurs von Google fällt, verkaufen wir einen Kontrakt beim Kurs von 853,69 USD. Wenn der Kurs nun auf 831,69 USD fällt, machen wir beim Schließen des Trades wieder einen Gewinn von 22 USD pro Aktie und einen Gesamtgewinn von 2.200 USD.

EuropeFX bietet Ihnen über die MetaTrader-4-Trading-Plattform CFDs auf Rohstoffe, Indizes und Aktien.

CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, Gelder schnell durch Hebelwirkung zu verlieren. 79.99% der Privatanleger-Konten verlieren Gelder wenn Sie CFDs mit diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können das Risiko einzugehen Ihr Geld zu verlieren. U kunt hier meer informatie vinden.

eFXGO! Offizielle iOS Handy-App • Kostenlos - verfügbar im App Store

4.5/5