Dollar

Marktüberblick 07-01

Marktüberblick 07-01

Forex und Devisen Nachrichten

Eurokurs profitiert von Dollar-Schwäche

Von: dpa-AFX.de

Der Euro ist am Montag gestiegen. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1420 US-Dollar gehandelt, nachdem der Kurs am Freitagabend noch knapp unter 1,14 Dollar gelegen hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1403 Dollar festgesetzt.

Marktbeobachter sprachen von einer allgemeinen Dollar-Schwäche, die dem Euro im Gegenzug Auftrieb verlieh. Zu nahezu allen wichtigen Währungen stand der Dollar zum Wochenauftakt unter Druck. Als Ursache hierfür gelten Aussagen des US-Notenbankchefs Jerome Powell vom Freitag. Powell hatte deutlich gemacht, dass die US-Notenbank Fed bei ihren künftigen Zinsentscheidungen die Sorgen der Finanzmärkte berücksichtigen werde. Außerdem werde die Notenbank angesichts der vergleichsweise geringen Inflation „geduldig sein“ und die weitere Entwicklung der Wirtschaft beobachten. Am Markt wurden diese Aussagen als Hinweis auf eher langsamere Zinserhöhungen gesehen, was den Dollar unter Druck setzte.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier

Deutscher Einzelhandel steigert Umsatz das neunte Jahr in Folge

Von: Reuters.com

Die deutschen Einzelhändler haben ihren Umsatz 2018 das neunte Jahr in Folge gesteigert.

Er wuchs zwischen 3,1 und 3,3 Prozent im Vergleich zu 2017, wie das Statistische Bundesamt am Montag in einer Schätzung auf Basis der Daten für die ersten elf Monate mitteilte. 2017 lag das Plus bei 4,3 Prozent, 2016 bei 2,9 Prozent. Preisbereinigt (real) betrug das Wachstum im vergangenen Jahr voraussichtlich knapp 1,5 Prozent. Einen Umsatzrückgang gab es zuletzt im Krisenjahr 2009, als die weltweite Finanzkrise auf die Kauflaune durchschlug.

Höhere Einkommen und die Rekordbeschäftigung beflügeln derzeit den privaten Konsum. So stiegen die Tarifverdienste im abgelaufenen Jahr erneut schneller als die Preise, was die Kaufkraft vieler Verbraucher stärkte. Zudem erreichte die Zahl der Beschäftigten mit 44,8 Millionen ein Rekordhoch.

Wachstumstreiber bleibt der Internet- und Versandhandel. Er legte in den ersten elf Monaten 2018 um 6,2 Prozent zu. Dagegen schrumpfte das Geschäft mit Textilien, Bekleidung, Schuhen und Lederwaren: Hier gab es Einbußen von 1,7 Prozent.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier

 

News zu Aktien

Huawei verringert mit neuen Produkten Abhängigkeit von US-Importen

Von: Reuters.com

Angesichts der Spionagevorwürfe westlicher Geheimdienste und des Handelsstreits zwischen den USA und China reduziert der Netzwerkausrüster und Smartphone-Hersteller Huawei seine Abhängigkeit von US-Importen mit Hilfe weiterer eigener Produkte.

Am Montag brachte der chinesische Technologiekonzern basierend auf einem Chipdesign der britischen Firma ARM einen neuen Chipsatz für Server auf den Markt und baut damit auch seine Position als Chipanbieter aus. Ein Huawei-Manager betonte, der Konzern wolle trotzdem an der Partnerschaft mit Intel festhalten.

US-Geheimdienste werfen Huawei vor, Verbindungen zur Regierung in Peking zu pflegen und vermuten, Ausrüstung oder Handys könnten für Spione eine Hintertür enthalten, um an Staats- oder Firmengeheimnisse zu gelangen. Deswegen haben Australien und Neuseeland das Unternehmen vom 5G-Ausbau ausgeschlossen. Auch andere Länder wollen auf den weltgrößten Netzwerkausrüster verzichten. Huawei weist solche Vorwürfe vehement zurück. Seit einiger Zeit konzentriert sich der Konzern verstärkt auf neue Geschäftsbereiche wie das Cloud Computing und Dienstleistungen für Unternehmen.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier

Apple Aktie: Sentiment und Buzz Analyse vom 7. Januar

Von: Finanztrends.info

Für die Aktie Apple aus dem Segment „Technologie Hardware und Ausrüstung“ wird an der heimatlichen Börse NASDAQ GS am 07.01.2019, 18:37 Uhr, ein Kurs von 129,91 USD geführt.

Sentiment und Buzz: Apple lässt sich auch über einen längeren Zeitraum hinsichtlich der Anzahl der Wortbeiträge (der Diskussionsintensität) und der Rate der Stimmungsänderung beobachten und auswerten. Daraus ergeben sich interessante Rückschlüsse über das langfristige Stimmungsbild der vergangenen Monate. Konkret: Die Aktie hat dabei eine erhöhte Aktivität im Netz hervorgebracht. Dies deutet auf eine starke Diskussionsintensität hin und erfordert eine „Buy“-Einstufung. Die Rate der Stimmungsänderung war eher gut, es ließ sich eine positive Änderung identifizieren, was eine Einschätzung als „Buy“-Wert entspricht. In der Gesamtbewertung ergibt sich damit für Apple in diesem Punkt die Einstufung: „Buy“.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier

 

Kryptowährungen Nachrichten

Cardano steigt um 11% – Anleger wieder voll dabei

Von: Investing.com

Cardano kostete gemäß Investing.com Index am Montag um 01:06 (00:06 GMT) $0,049291 Dollar und notierte damit 10,66% im Plus. Das entspricht dem bisher größten prozentualen Tagesgewinn seit 28. Dezember 2018.

Der jüngste Aufwärtsimpuls beförderte die Marktkapitalisierung von Cardano auf $1,27773B Mrd. Dollar oder 0,92% der gesamten Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen. In der Spitze lag die Marktkapitalisierung von Cardano bei $23,91700B Mrd. Dollar.

In den letzten 24 Handelsstunden notierte Cardano in einer Range zwischen $0,048222 Dollar auf der Unter- und $0,049305 Dollar auf der Oberseite.

In den vergangenen sieben Tagen stieg der Wert von Cardano um 15,02%. Das durchschnittliche Handelsvolumen von Cardano in den letzten 24 Handelsstunden betrug $51,46713M Mio. Dollar oder 0,29% des gesamten Volumens aller Kryptowährungen. In den vergangenen 7 Handelstagen oszillierte die digitale Währung in einer Range von $0,0397 Dollar auf der Unter- und $0,0493 Dollar auf der Oberseite.

Vom aktuellen Preis aus ist Cardano 96,35% vom Rekordhoch entfernt, welches am 4. Januar 2018 bei $1,35 Dollar markiert wurde.

Wie steht es um andere Kryptowährungen

Bitcoin notierte gemäß Investing.com Index zuletzt auf $4.014,5 Dollar und damit 5,71% im Plus.

Ethereum stieg gemäß Investing.com Index um 1,31% auf $155,52 Dollar.

Die Marktkapitalisierung von Bitcoin betrug zuletzt $71,22290B Mrd. Dollar oder 51,52% der Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen, während die Marktkapitalisierung von Ethereum zuletzt bei $16,46077B Mrd. Dollar lag oder 11,91% der Gesamtmarktkapitalisierung.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier

 

Risikohinweis: CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, Gelder schnell durch Hebelwirkung zu verlieren. 63.18% der Privatanleger-Konten verlieren Gelder wenn Sie CFDs mit diesem Anbieter handeln. Die in dieser Marktanalyse enthaltenen Informationen sollten in keiner Weise als Anlageberatung und / oder als Anregung und / oder Aufforderung für Handelsaktivitäten und Finanztransaktionen ausgelegt werden. Es gibt keine Garantie und / oder Vorhersage der zukünftigen Leistung. EuropeFX, seine verbundenen Unternehmen, Vertreter, Direktoren oder Mitarbeiter garantieren nicht die Richtigkeit und Gültigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen oder Daten und übernehmen keine Haftung für Verluste, die sich aus einer darauf basierenden Investition ergeben. Der Handel mit Forex / CFDs birgt ein hohes Risiko und kann zum Verlust Ihrer gesamten Anlage führen. Forex / CFDs sind Hebelprodukte und daher ist der Handel mit Forex / CFDs möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Es wird empfohlen, dass Sie nicht mehr Geld investieren, als Sie sich leisten können zu verlieren, um im Falle von Verlusten erhebliche finanzielle Probleme zu vermeiden. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie das maximale Risiko definieren, das für Sie akzeptabel ist.

CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, Gelder schnell durch Hebelwirkung zu verlieren. 79.99% der Privatanleger-Konten verlieren Gelder wenn Sie CFDs mit diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können das Risiko einzugehen Ihr Geld zu verlieren. U kunt hier meer informatie vinden.

eFXGO! Offizielle iOS Handy-App • Kostenlos - verfügbar im App Store

4.5/5